unsere Gegend Sarasota

unse­re Gegend — Sarasota

Die­ses Juwel am Golf von Mexi­co mit sei­nen weit­läu­fi­gen Traum­strän­den, dem Flair und Charme einer gewach­se­nen Gemein­de mit sei­ner berau­schen­den Viel­falt an Attrak­tio­nen hat etwas für jeden Geschmack zu bie­ten. Saraso­ta liegt an der West­küs­te Flo­ri­da, knap­pe 100 km süd­lich von Tam­pa und gute 100 km nörd­lich von Ft. Myers. Saraso­ta Stadt ver­fügt über ca. 60.000 Ein­woh­ner und der Land­kreis Saraso­ta über eine Bevöl­ke­rung von ca. 300.000. Wer die Strand­nä­he sucht, wird sich auf den vor­ge­la­ger­ten Inseln wohl­füh­len, die alle einen unter­schied­li­chen Cha­rak­ter auf­zei­gen. Wer heu­te als Besu­cher nach Saraso­ta kommt, wird sich ange­sichts der Viel­fäl­tig­keit die­ser leben­di­gen Stadt kaum vor­stel­len kön­nen, dass Saraso­tas His­to­rie gera­de ein­mal 100 Jah­re umfasst. Ca d’Zan (das Haus von John Ring­ling im vene­zia­ni­schen Dia­lekt), der dazu­ge­hö­ri­ge herr­li­che Park, das Ring­ling Muse­um of Art sowie das Zir­kus-Muse­um lie­gen an der Kreu­zung von US 41 und Uni­ver­si­ty Park­way süd­lich des Inter­na­tio­na­len Air­ports und sind ein Muss für jeden Saraso­ta-Besu­cher. Der Ein­fluss der Ring­lings ging jedoch weit über die schö­nen Küns­te hin­aus, denn John Ring­ling war einer der ers­ten Unter­neh­mer und Visio­nä­re, die das heu­ti­ge Fest­land-Saraso­ta — allen vor­an den heu­ti­gen St Arman­ds Cir­cle sowie die vor­ge­la­ger­ten Inseln Sies­ta Key, Long­boat Key und Lido Beach — als Wirt­schafts- und Wohn­ge­biet erschlos­sen. In den Sei­ten­stras­sen emp­fängt den Besu­cher dann eine ganz ande­re Welt. Ent­lang Palm Ave­nue und Pineapp­le Ave­nue zie­hen Kunst­ga­le­rien, Anti­qui­tä­ten- und Trö­del­l­ä­den den Besu­cher in ihren Bann. Im Tow­les Court emp­fängt Sie kari­bi­sches Flair und man kann den Künst­lern nicht nur bei der Arbeit zuse­hen son­dern natür­lich auch gleich ech­te Ori­gi­na­le kau­fen. Wer sich Ent­de­ckun­gen kuli­na­ri­scher Art nicht ent­ge­hen las­sen möch­te, kann in der Cen­tral Ave flo­rid­ia­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten pro­bie­ren und dabei das bun­te Trei­ben der Künst­ler-Nach­bar­schaft genie­ßen. Und über­haupt ist Down­town Saraso­ta ein ein­zi­ges kuli­na­ri­sches Erleb­nis. Ein Muss ist natür­lich auch ein aus­ge­dehn­ter Bum­mel um den St. Arman­ds Cir­cle, einem der vie­len Wahr­zei­chen Saraso­tas mit Hun­der­ten von wit­zi­gen Shops, exklu­si­ven Mode- und Kunst-Bou­ti­quen, uri­gen Knei­pen, Stra­ßen-Cafes, Bars, Dis­ko­the­ken und anspruchs­vol­len Restau­rants. Und last but not least soll­te man sich den Island Park ent­lang der Saraso­ta Bay nicht ent­ge­hen las­sen. Mit der LeBar­ge wer­den je nach Jah­res­zeit Tages- und Sun­set Tou­ren ange­bo­ten. Oder Sie ent­span­nen ein­fach nur bei einem Bum­mel ent­lang der Hafen­an­la­ge. Für die Klei­nen gibt’s einen hüb­schen Plansch- und Spiel­brun­nen und ein paar idyl­li­sche Schau­kel­bän­ke laden ein zum Ver­wei­len mit herr­li­chem Blick über die Bay und in Rich­tung der Marie Sel­by Bota­ni­cal Gar­dens, einem wei­te­ren erleb­nis­rei­chen Aus­flugs­ziel für Freun­de tro­pi­scher Fau­na und tol­ler Foto-Moti­ve. Natür­lich lässt in einer Tou­ris­mus-Metro­po­le wie Saraso­ta auch das Ange­bot an Unter­künf­ten und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten kaum einen Wunsch offen. Von exklu­si­ven 5‑S­ter­ne-Resorts und Apart­ment-Anla­gen auf Long­boat Key, Bun­ga­lows im Key West-Stil, char­man­ten Bou­tique-Hotels und “Supe­ri­or Small Lod­gings” auf Sies­ta Key bis hin zu pri­va­ten Feri­en­häu­sern- und Apart­ments in der ruhi­gen Abge­schie­den­heit von Engle­wood und North Port reicht die Aus­wahl. Neben den Freu­den von Son­ne, Sand und Was­ser an den phan­tas­ti­schen, puder­zu­cker­fei­nen, wei­ßen Strän­den von Sies­ta- und Long­boat Key, die stets zu den bes­ten Ame­ri­kas zäh­len, gibt es zahl­lo­se Sport­mög­lich­kei­ten am, auf und unter Was­ser — vom Jet­ski- und Segel­boot­ver­leih über Hoch­see­an­geln bis zum Tau­chen an den vor­ge­la­ger­ten Riffs. Ent­de­cken Sie die natür­li­chen Schön­hei­ten der Umge­bung, z. B. den Man­gro­ven­tun­nel am süd­li­chen Lido Key per Kanu oder die wil­den Bro­me­li­en ent­lang des Cano­py Walk im Myak­ka Sta­te Park, einer 30 Meter lan­gen Hän­ge­brü­cke hoch über den Baum­wip­feln. Natür­lich reicht kein noch so lan­ger Urlaub aus, die rund drei­ßig Golf­plät­ze im Groß­raum Saraso­ta zu spie­len, die jedem Kön­nen und jedem Bud­get gerecht wer­den und die auf unter­schied­li­che Art die Schön­hei­ten der Land­schaft Flo­ri­das wider­spie­geln. Von den Top 20 regio­na­len Golf­plät­zen in Süd-West Flo­ri­da befin­den sich neun in unmit­tel­ba­rer Umge­bung von Saraso­ta; vier davon gehö­ren sogar zu den Top 100 im gan­zen Staat. Auch an Sehens­wür­dig­kei­ten und Aus­flugs­zie­len bie­tet Saraso­ta eini­ges. Wie wär’s mit einem Besuch des Mote Mari­ne Aqua­ri­ums, wo man Haie, Mana­tees und die tro­pi­sche Unter­was­ser­welt Flo­ri­das aus nächs­ter Nähe bestau­nen kann. Ein Besuch bei „Save our Sea­b­irds“, einer Ret­tungs- und Auf­zucht­sta­ti­on für ver­letz­te See­vö­gel direkt neben dem Mote Mari­ne Aqua­ri­um, ist ein Erleb­nis ins­be­son­de­re für Kids aller Alters­stu­fen. Die Besich­ti­gung des Saraso­ta Jung­le Gar­dens mit Rep­ti­li­en- und Vogel-Shows oder ein Aus­flug in die Geschich­te beim Besuch von His­to­ric Spa­nish Poin­te run­den einen erleb­nis­rei­chen Urlaubs­tag ab. Bei soviel Flair und Charme, den weit­läu­fi­gen Traum­strän­den, dem schier end­lo­sen Ange­bot an Akti­vi­tä­ten und der berau­schen­den Viel­falt an Attrak­tio­nen ist es kein Wun­der, dass die „Per­le der Kul­tur­küs­te“ eines der attrak­tivs­ten Urlaubs­zie­le Flo­ri­das dar­stellt. Die hohe Lebens­qua­li­tät im Groß­raum Saraso­ta führt aber auch dazu, dass immer mehr Men­schen hier Ihre neue Hei­mat fin­den und sich hier niederlassen.

Impressionen Sarasota


Bonefish Grill
3971 South Tamiami Trail
Telefon: 360-3171
www.bonefishgrill.com
. . . . . . . . . .


Westfield Sarasota Square Mall
8201 S. Tamiami Trail, Ecke Beneva Rd.
Telefon: 922 9609
www.westfield.com/sarasota